• Visuelle Gedanken

    Mein fotografisches Tagebuch. Kein tägliches aber dann und wann erscheint immer etwas frisches. Stay tuend... Mehr

  • Analog ist en vogue

    Analogfotografie ist nicht tot zu kriegen. Zwar fristet sie ein Nischendasein aber sie ist moderner denn je. Auch wenn gelbe Riesen ins Straucheln geraten, sind es nicht nur Zwerge, die den Markt bedienen. Mehr

  • Bilderwelten

    Best Of aus unterschiedlichen Themen. Menschen, Landschaft, Architektur. Glücklicherweise kann man sich vielen Dingen widmen, wenn man damit kein Geld verdienen muss :) Mehr

Große Formate



* * *

Diese Bilder wurde mit einer Großformatkamera, einer Linhof Technikardan, aufgenommen. Dies an sich, ist natürlich erstmal nichts besonderes. Ich betone es hier nur, weil ich dazu ein kleines Tutorial zubereitet habe. Es illustriert die Verstellmöglichkeiten eine Großformat/Fachkamera. Vielleicht interessiert’s ja jemanden 😉

Rapunzel hatte gerade Urlaub…



* * *



Rapunzel hatte gerade Urlaub als ich hier auf meinem Motorrad vorbei ritt. Ansonsten war mächtiges Treiben auf der Burg Eltz im Eifelland. Gott erhalt’s, das Rheinland Pfalz; oder wie war der Spruch? Auf dem Weg dahin über hiesige Felder und durch dunkle Wälder, gleich hinter den sieben Bergen, kam ich übrigens an diesen drei Häusern links vorbei. Wer da wohl drin wohnen mag? Vielleicht die böse Hexe zusammen mit Rumpelstilzchen und dem gestiefelten Kater? Rapunzeln im Garten hab’ ich keine gesehen. Allerdings hat mir der Wind der Wind das himmlische Kind was geflüstert. Allerdings nicht wer dort wohnt. Das werden wir wohl nie erfahren…

Tipp: Mit einem Klick auf die Bilder entfalten sie ihre wahre Größe.

Lebens(t)raum



Das Habitat (deutsch mit Endbetonung, von lateinisch: habitat ‚[es] wohnt‘, mit Anfangsbetonung), im Deutschen meist Lebensraum, bezeichnet die charakteristische Lebensstätte einer bestimmten Tier- oder Pflanzenart. Der Begriff Habitat wurde ursprünglich nur autökologisch, also auf eine Art bezogen verwendet. Mittlerweile wird er auch in synökologischem Zusammenhang als Synonym für Biotop verwendet, so dass auch die Lebensstätte einer Gemeinschaft mit Habitat bezeichnet wird.[1] Dies ist vor allem auf den Einfluss aus dem englischen Sprachraum zurückzuführen. In der Botanik, speziell der Vegetationsökologie, wird anstelle von Habitat in gleicher Bedeutung meist vom Standort gesprochen.
Daneben wird der Ausdruck auch auf einen Lebensraum des Menschen angewandt. (Quelle: Wikipedia [29.03.2014])

Mehr Lebensräume gibt’s hier